INTERESSENGEMEINSCHAFT HEIMATFORSCHUNG RHEINLAND-PFALZ

HISTORICAL RESEARCH COMMUNITY RHINELAND-PALATINATE GERMANY

HEIMATFORSCHUNG MIT GENEHMIGUNG DER LANDESARCHÄOLOGIE RHEINLAND-PFALZ


INTRODUCTION

Wer wir sind:

Unsere Interessengemeinschaft besteht aus ehrenamtlichen Mitarbeitern und Historikern, die es sich zum Ziel gesetzt haben, die Geschichte der Pfalz und darüber hinaus, von der Vorgeschichte bis zum Zweiten Weltkrieg, in enger Zusammenarbeit mit der Denkmalbehörde, zu erforschen. An Land, unter Wasser und aus der Luft.

 

Was wir tun:

Wir versuchen stetig, in enger Zusammenarbeit mit den Behörden, neue Erkenntnisse aus allen Epochen der heimatlichen Geschichte zu erlangen und tastbare Beweise zu finden. Die neuzeitliche Forschung gilt schwerpunktmäßig der Klärung von Schicksalen aus dem Zweiten Weltkrieg und der Lokalisierung von vergessenen Flugzeug-Absturzstellen. Oft haben die Nachfahren der  Absturzopfer keine Kenntnis davon, was damals im Krieg genau passiert ist und wo ihre Vorfahren genau umgekommen sind. Das wollen wir ändern. Geschichtsträchtige und schicksalhafte Stellen sollen außerdem nach der Wiederauffindung und Erforschung nicht mehr in Vergessenheit geraten. Wir wollen Schicksale und Geschichten vor dem Vergessen bewahren und für die Nachwelt erhalten.  Auch wollen wir Brücken schlagen zu ehemaligen Kriegsgegnern. Die Errichtung von Gedenksteinen an von der IG Heimatforschung RLP wiederentdeckten Absturzstellen dient also auch der Völkerverständigung. Gleichzeitig dienen sie als Mahnmal und sollen uns vor Augen führen, dass unsere Freiheit unter großen Opfern erkämpft werden musste.

 

Kontakt:

Haben Sie geschichtlich relevante Informationen, denen man nachgehen sollte? Sind Sie Zeitzeuge und haben Sie damals eine interessante Beobachtung gemacht? Können durch Ihre Hilfe evtl. vergessene Schicksale geklärt werden? Dann kontaktieren Sie uns: kontakt@ig-heimatforschung.de









IG-AKTUELL/NEWSBLOG:


Neu: Flyer Deutsch/Englisch, IG Heimatforschung Rheinland-Pfalz

Besonderer Fund einer Römischen Goldmünze (Solidus Kaiser Anastasius, 491-518 n. Chr.) durch die IG Heimatforschung Rheinland-Pfalz

mehr lesen

Maxdorf: Fund von mehreren Handgranaten

mehr lesen

25.09.2021 - Memorial Service Dakota KG653 Neuleiningen

mehr lesen

Fundstelle von Sgt. Beyer lokalisiert! Absturz B-17 43-37889, Mechtersheim

Am 20.01.1945 stürzte ein amerikanischer B17- Bomber, Kennung 43-37889 „Black Widow“, bei Mechtersheim ab. Zwei der neun Insassen starben während diesem Ereignis. Einer davon, der Pilot Leutnant Mitchell, verbrannte im Wrack an der Absturzstelle. Acht Soldaten konnten, teils noch in letzter Minute, mit dem Fallschirm abspringen. Einer davon überlebte den Absprung nicht.  Sergeant Beyer wurden bei Oberlustadt tot in einem Acker gefunden. Alle anderen überlebten den Fallschirmabsprung und wurden gefangen genommen. Alle überlebten den Krieg.

mehr lesen




Suchen mit Google auf www.ig-heimatforschung.de